zurück zur Übersicht Tätigkeitsspektrum

Ganz aktuell am 9.12.18 erschien mein neuester Artikel zur Stosswellentherapie als akustischer Wellentherapie (AWT) bei Cellulite und deren Interaktion mit Stammzellen im Journal für Ästhetische Chirurgie im Springer-Verlag. Diese Arbeit können Sie hier kostenlos im open access Format herunterladen. 

Ich habe mich seit 2009 mit der Cellulite und deren Behandlungsoptionen beschäftigt. So habe ich eine groß angelegte klinische Studie zum Einfluss der Stosswellentherapie auf die Cellulite durchgeführt, die 2013 veröffentlicht und die von mehreren PrintMedien und u.a. vom NDR Visite Format aufgenommen wurde.

Mehr lesen: SpiegelOnline Cellulitetherapie mit Stosswellen > >

Mittlerweile sind weltweit 12 Studien zum positiven Effekt der Stosswellentherapie veröffentlicht. Diese sind u.a. in meinem im August 2018 erschienenen englischsprachigen Buch "ESWT in aesthetic medicine, dermatology & burns" in einem gesonderten Buchkapitel zusammengestellt.

Ein Interview zum Thema "Stosswellentherapie bei Cellulite" und eine deutschsprachige Zusammenfassung meiner CelluShockStudie sind für Sie hier verfügbar.

Mehr lesen zum Interview "Stosswellentherapie bei Cellulite" > >

Mehr lesen zur deutschsprachigen Zusammenfassung der CelluShockStudie > >

Mehr lesen zur englischsprachigen Originalstudie CelluShock > >

Bei der Cellulite kommt es aufgrund einer Kombination aus weiblicher Anatomie, Bindegewebsschwäche und der Reaktion von Fettzellen auf Östrogene zu einer Felderung der Haut. Die Fettzellen können dabei ähnlich einem "Bruch" (Hernie) zwischen den Bindegewebssepten zur Oberfläche treten und dabei die typische Felderung der Orangenhaut bedingen.

Die Einschränkung der Lebensqualität bei Betroffenen ist nicht zu vernachlässigen. So beschreibt eine brasilianische Untersuchung von der Dermatologin Doris Hexsel bei 62 Frauen im mittleren Alter von 32 Jahren (BMI 21,8kg/m2), dass 70% eine substantielle Beeinflussng des alltäglichen Lebens durch die Cellulite erleben. 90% vermeiden das Tragen weißer Kleidung und Bademode. 22% beschreiben eine wesentliche negative Beeinflussung ihres Sexuallebens durch die Cellulite.